Abzugeben / Available
Cellani Abessinier

 

Derzeit ist kein Tier abzugeben aus meiner Cattery.

Von Zeit zu Zeit finden Sie auf dieser Seite Kitten und mitunter auch das eine oder andere erwachsene Tier, für das ich einen neuen Wirkungskreis suche.
Fragen Sie bei Interesse gern an über das Kontaktformular.

Abgabemodalitäten meiner Cattery

Die Kitten meiner Cattery dürfen im Alter von 17 Wochen, bereits kastriert, umziehen in ein eigenes Zuhause. Alle Kitten - und auch jene erwachsenen Katzen, die meine Cattery verlassen - bringen folgendes mit, wenn sie bei ihren neuen Menschen einziehen:
       - rechtsverbindliche Abgabevereinbarung
       - Stammbaum von Mundikat (FIFe)
       - Mikrochip (Transponder), registriert bei Tasso
       - blauer EU-Heimtierausweis
       - Zweifach-Impfung gegen Katzenschnupfen und -seuche, FeLV und Tollwut,           verimpft im Alter von 12 und 16 Wochen, gültige Impfung bei Erwachsenen
       - Negativtest FeLV und FIV
       - Attest „frei von Nabelbruch und Patella Luxation“, „Hoden in situ“ bei Katern
       - aktuelles Gesundheitszeugnis
       - Gentest auf vererbliche Katzenkrankheiten und Blutgruppe
       - ein kleines Carepaket mit Spielsachen und einem Kuschelbett
       - Info-Reader über Ernährung meiner Katzen, Ausstattung für Ihre Katze,  
         weitere Tipps, überreicht vor Einzug Ihrer Katze
       - aktueller Futterplan in Kurzform

Voraussetzungen zur Adoption

Kein ungesicherter Freigang / keine Raucherhaushalte

Vorsorglich weise ich darauf hin, dass ich keines meiner Tiere abgebe in ungesicherten Freigang sowie auch nicht an Haushalte, in denen stark geraucht wird.Auf Nachfrage erläutere ich gern die Gründe dafür.

Keine dauerhafte Einzelhaltung

Abessinier sind lebhafte und sehr agile Tiere, die die Kommunikation mit ihresgleichen schätzen und brauchen. Eine Katze, die viele Stunden des Tages allein ist, wird sich nicht nur langweilen, sondern vereinsamen und kann dann allerlei Marotten eintwickeln. Gönnen Sie Ihrer Abessinier also einen Kameraden.

Der Preis für eine Rassekatze

Der nachfolgende Text ist eine bearbeitete Fassung einer Vorlage aus der Webseite der Cattery Casa al Amina.

Wieviel für ein Kitten?

Lassen Sie mich ein paar Worte zu Ihnen sagen, ja zu Ihnen, der Person, die eine E-Mail schreibt, um einfach nach dem Preis zu fragen. Zu Ihnen als der Person, die anruft und nach Anhörung eines Preises überrascht sagt: „Ich kann woanders ein günstigeres Kitten kaufen“. Ich spreche auch Sie an, als jene Person, die sich nicht für Papiere interessiert, weil sie "nur ein Haustier" will.

Keine Katze ist „nur ein Haustier“. Hinter jeder reinrassigen Katze steht ein ZÜCHTER. Ich verwende Großbuchstaben, um einen Züchter von einer Heimtierfabrik zu unterscheiden. Ein seriöser Züchter züchtet keine Katzen ohne Papiere, den sogenannten Stammbaum. Denn eine Rassekatze wird definiert durch ihr unverwechselbares Outfit und eine lückenlos nachvollziehbare Ahnenreihe. Tiere ohne Stammbaum sind deshalb bestenfalls „Look alikes“. Der Stammbaum schützt die Integrität der Rasse. Hinter der Registrierung stehen die Aufzeichnungen über die Abstammung, die die Zuchtlinien dokumentieren über viele Generationen, bei der Abessinier in der Regel bis zu ihren Anfängen vor über 100 Jahren. Diese Aufzeichnungen dokumentieren also züchterische Entscheidungen all jener Züchter, die sich vor jedem Kitten für die Vervollkommnung der Rasse engagiert haben. Diese Aufzeichnungen ermöglichen auch, eventuelle mögliche gesundheitliche Probleme in der Abstammung zu finden.

Wenn Sie einem Züchter also sagen, dass Sie sich nicht für den Stammbaum interessieren, dann sagen Sie ihm in Wirklichkeit, dass sie weder der Werdegang der Rasse interessiert noch die Gesundheit des Kätzchens, für das Sie anfragen, sondern dass Sie vielmehr das Billigste suchen, was Sie finden können!

Wenn Sie ein Kitten von einem seriösen und reputablen Züchter kaufen, ist dieser Züchter für die Gesundheit jedes Kitten verantwortlich – Gesundheit, die beide Eltern besitzen, deren Vorfahren und jedes Kitten, das ein Züchter jemals verkauft hat.

Zucht ist eine Lebensstilwahl

Ein seriöser Züchter ignoriert Ferien, versäumt Schlaf, wenn es erforderlich ist, und der größte Teil seines persönlichen Haushaltes wurde in Platz für seine Katzen umgewandelt. Der wahrhaft leidenschaftliche Züchter liebt, was er züchtet, und setzt sein ganzes Herz und seine ganze Seele dafür ein. Nicht nur bei Kätzchen, die verkauft werden, sondern auch bei jedem Kunden, der ein Stück seines Herzens besitzt und jetzt Mitglied seiner Großfamilie ist.

Dies berücksichtigt, keine Kitten/Katzen abzugeben, die krank werden oder zusätzliche Hilfe benötigen, um zu gedeihen und sie ihrem Schicksal zu überlassen.

Züchter sorgen sich nach der Abreise um ihre „Babys“ und stehen mit Rat und Tat zur Seite - ein ganzes Katzenleben lang und zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Ein Züchter wird sich die Hände schmutzig machen, oft bedeckt mit allem, was mit einer Geburt einhergeht. Denn darum geht es im Leben ... Mitten zwischen Geburt und Tod ist das Leben! Das Rad, das sich weiterdreht.

Ein Züchter lässt turnusmäßig Tests, Echos, Röntgenaufnahmen, Analysen, Notfallkaiserschnitte, Impfungen durchführen, er gibt die Registrierung der Stammbaum-Daten in seinem Verein in Auftrag, lässt Mikrochips zur Identifikation jedes Tieres setzen und registriert diese in einem Zentralregister, seine Katzenkinder und Erwachsenen werden vor Abgabe kastriert und erhalten ein aktuelles tierärztliches Gesundheitsattest für den Auszug …..  und nicht zuletzt lässt ein Züchter seine Zuchtkatzen von Spezialisten auf Ausstellungen bewerten.

Die Familie, die das Glück hat, eines seiner Katzenkinder oder ein erwachsenes Tier zu erhalten, wählt der Züchter aus. Ja, das haben Sie richtig gelesen. Ein echter Züchter wählt aus, an wen er ein Kitten abgibt, weil er damit kein Geld verdient. Denn es gibt keine Entschädigung, die die von einem Züchter getätigten Investitionen ausgleichen könnte. Daher muss er sicher sein, dass Sie für ein bestimmtes Tier genau passen …. oft mehr Nein als Ja sagen. Ein guter Züchter hat andere Kriterien als Geld. Warum? Da die Zucht keine Verantwortung ist, die jemals leichtgenommen werden kann. Sie ist vielmehr eine Lebensstilwahl, die NUR jenen wenigen hingebungsvollen Menschen vorbehalten ist, die bereit sind zu opfern.

Denn eine Katze ist niemals "nur ein Haustier", sie ist das Erbe des Züchters, der beste Freund eines kleinen Jungen, ein Tröster kleiner Mädchen, eine Therapie für ältere Menschen, ein Familienmitglied, also die ganze Welt von jemandem!

Verantwortungsbewusstes Züchten und Besitzen mehrerer Katzen ist ein Lebensstil und eine Verpflichtung, die viele nicht verstehen können. 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr dreht sich unser Leben um die Tiere, für die wir uns als Züchter entschieden haben.