Ausstattung und TippsCellani Abessinier

 

Futtergeschirr

Ihre Katze benötigt mehrere Futterschüsselchen. Die Cellani Abessinier Katzen in Berlin fressen bevorzugt aus Porzellan- oder Metallschälchen, da diese auch nach jahrelangem Gebrauch – anders als Plastikgeschirr – keinen Futtergeruch speichern.

 

Trinkgefäß

Als Trinknapf empfiehlt sich einer aus Steingut, da er das Wasser lange frisch und kühl hält. Manche Katzen bevorzugen es allerdings, lieber am laufenden Wasserhahn zu trinken, andere wieder lieben abgekochtes Wasser, das schon einige Stunden steht, oder bedienen sich am Zimmerspringbrunnen .Bieten Sie Ihrer Katze verschiedene Varianten an, um ihre Vorlieben kennen zu lernen.

 

Toiletten

Als sehr auf Sauberkeit bedachtes Tier benötigt Ihre Katze ein ausreichend großes Toilettenmodell. Kommt Ihr Kätzchen als weitere Katze in Ihr Heim, gilt als Faustregel für die Menge der Katzentoiletten: immer ein Behältnis mehr aufstellen, als Katzen im Haus leben.

Stellen Sie die Toiletten an Plätzen auf, an denen Ihre Katze ihr Geschäft unbeobachtet verrichten kann. Als Einstreu kennt Ihre Katze von zu Hause aus immer eine bestimmte Streu. Sollten Sie auf ein anderes Produkt wechseln wollen, dann tun Sie dies nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit am besten so, dass Sie zunächst die Streu in einer der beiden Toiletten wechseln. So hat Ihre Katze Zeit, sich allmählich umzugewöhnen. - Ich verwende seit einigen Jahren das Produkt „Cats Best Öko Plus“ und "Cats Best Nature Gold". Auch das auf Biobais hergestellte Streu der Firma Arras wird Ihr Tier mögen.

 

Gestaltung des Wohnumfeldes

Sofern Ihre Katze als eine reine Wohnungskatze leben soll, gestalten Sie das Wohnumfeld spannend und abwechslungsreich. Kartons, da und dort aufgestellt, entsprechen zwar nicht unbedingt menschlichem Design-Empfingen, Ihre Katze wird sie aber lieben zum Verstecken, Lauern und auch Schlafen.

Gönnen Sie Ihrer Katze ein- bis zwei Kletterbäume mit mehreren Ebenen, auf denen sie nach Lust und Laune ihrem Bewegungsdrang nachgehen kann. Da Katzen Tiere sind, die gern in mehreren Etagen leben und aus luftiger Höhe alles beobachten, schaffen Sie auf Schränken und Regalen Plätze dafür. Oder bringen Sie an den Wänden Laufbretter in verschiedenen Höhen an. Ihre Katzen wird Ihnen zeigen, was für sie besonders attraktiv ist. Sofern Ihre Katze in Ihrem Hause auf noch andere Tiere treffen wird, denken Sie daran, für den Neuankömmling einige weitere Kletter- und Schlafmöglichkeiten zu schaffen. Denn es ist weder für die Alteingesessenen noch für das neu hinzukommende Tier angenehem, wenn es in der Anfangsphase gleich zum Streit um Liege- und Spielbereiche kommt.

Da Katzen die Wärme lieben, schlafen sie gern auf Heizungen. Der einschlägige Handel bietet dafür Schlummerliegen, die sich am Heizkörper einhängen lassen und die auch Ihrem Tier bestimmt gefallen werden. Stellen Sie da und dort verschiedene Schlaf- und Kuschelhöhlen auf, und ihr Tier wird Sie mit Ausgeglichenheit und Spielfreude belohnen.

 

Fenster- und Balkonsicherung

 

Cellani Cupro Zama

Sofern Sie über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen, gewähren Sie Ihrer Katze Zutritt dazu. Verdrahten Sie dieses Freiareal, sofern Absturzgefahr droht. Bedenken Sie, dass eine Katze keine Höhenangst kennt, also in waghalsigster Form auf Geländern turnen wird. Natürlich stürzt sie sich nicht freiwillig in die Tiefe, sehr wohl kann sie aber beim Haschen nach einem Insekt oder Vogel die Balance verlieren und fallen. Zwar wird sie auf den Pfoten landen. Bei sehr hohen Stürzen federt der Körper aber dann so weit durch, dass das Kinn beim Landen auf dem Boden aufschlägt und Unter- und Oberkiefer brechen. Zudem kommt es beim harten Aufprall oft zum Reißen innerer Organe.

 

 

Cellani Cupro Zama 

Zu  tödlichen Fallen werden oft auch gekippte Fenster oder Balkon- und Terrassentüren. Die Katze versucht, durch den schmalen Spalt nach draußen zu gelangen, rutscht am Rahmen ab und verklemmt sich in der spitz zulaufenden Öffnung. Beim Versuch, sich zu befreiten, verkeilt sich der Körper oder gar der Kopf immer mehr. Die Katze stranguliert sich selbst, oder innere Organe werden irreparabel gequetscht. Sichern Sie deshalb Kippfenster- und -türen mit entsprechenden Schutzvorrichtungen, die der Fachhandel in vielen Größen anbietet.

 

Transportbehältnis

Für Reisen und Tierarztbesuche benötigen sie für Ihre Katze eine feste, nicht zu kleine Transportbox, in der sie bequem und ausgestreckt liegen und auch einigermaßen stehen kann. Vielleicht nehmen Sie sogar ein Modell, in das Sie noch eine kleine Reisetoilette stellen können.

 

Freundschaft und Respekt

Neben allem bisher Genannten ist das schönste, was Sie Ihrer Katze bieten können, jedoch Ihre unbedingte Freundschaft und Zuwendung. Räumen Sie Ihrer Katze Zeit in Ihrem Leben ein. Bedenken Sie immer, dass Sie Freunde und Bekannte da und dort aufsuchen können, Ihre Katze aber nur Sie als persönlichen Ansprechpartner hat. Zwingen Sie Ihre Katze nicht, Dinge zu tun, die ihrem Naturell oder ihrer indviduellen Persönlichkeit nicht entsprechen, sondern begegnen Sie ihr in allen Lebenslagen Ihres hoffentlich langen gemeinsamen Lebens stets mit Vertrauen, Zuneigung und Respekt. 

Und wenn es dann einmal so weit sein wird, lassen Sie Ihre Katze auf dem letzten Weg nicht allein. Auch wenn es Ihnen schwer werden wird, sagen Sie nicht: "Das kann ich nicht sehen." Jeder Weg wird leicht sein für Ihre Katze zusammen mit Ihnen.

 

Sollten Sie zu dem Genannten - oder überhaupt - Fragen haben, stehe ich Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. 

Ingrid Filgraebe - Cellani Abessinier Katzen in Berlin