Geschichte in Zahlen  Cellani Abessinier

Abessiniergeschichte in Jahreszahlen  

(Quellen: Ticked Special 06, Journal-Archiv RAS und Aby & Somali Club, allgemeine Berichte, diverse Webseiten und eigene Beobachtungen)

Die Webseite der Cellani Abessinier Katzen in Berlin informiert Sie über die Geschichte der beiden Rassen in Jahreszahlen. Alle Daten werden stetig ergänzt und aktualisiert.

 

1868Mrs. Barret-Lennard bringt eine wild geborene Katze mit nach Hause, "Zula" genannt. Aus Zula und ihren Nachkommen ist die Abessinier gezüchtet.
1871Im Crystal Palace in London findet die erste Katzenausstellung statt. Hier kann auch eine Abessinier bewundert werden.
1874Der erste vorläufige Rassestandard für Abessinier wird aufgestellt.
1882Die Abessinier wird offiziell als Rasse anerkannt und erhält die Rassenummer 23 zugewiesen.
1889Durch Harrison Weir wird ein mehr offizieller Rassestandard aufgestellt.
1901In England wird die erste Abessinier registriert. "Princess Alice", geboren am 23. März 1901, Vater: Namshan, Mutter: Alice.
1907Die erste Abessinier wird nach Amerika exportiert: Aluminium II, gezüchtet von Mrs. Carew-Fox.
1929In England wird der erste Abessinier-Club gegründet, der ACC, durch Major E.S. Woodiweiss. In Deutschland wird um dieselbe Zeit der erste deutsche Abessinierzwinger erwähnt: "von Äthiopien", mti dem marokkanischen Importkater Pharao.
1930Erstmals wird der deutsche Zwinger "von Bastet" erwähnt, Züchter und Besitzer Frau Dr. Denso und Herr Dr. Hellerau. Hier wird aus Cleopatra von Äthiopien die Katze Simba von Bastet geboren.
1934Simba und Cleopatra gehen nach Dresden zu Herrn Dr. Zobel, Zwinger "vom Zobelgrund". Die Abessinier heißen in dieser Zeit "Nubier".
1937Das erste Abessinierkitten, ein weibliches Kätzchen namens Selesdune Buntibou, gezüchtet von Mr. Scarle, wird von Frau Kreunen-Mees in die Niederlande importiert.
1939Der Ausbruch des 2. Weltkrieges beendet die züchterische Pionierarbeit in Europa.
1951  Es erscheint die Publikation "Child of the Gods" (Kind der Götter) von Helen und Sidney Denham.
 1954Herr Rudolf Albrecht bringt von einer Reise nach Manila die Tickingkatzen Pilo von Manila und Mischa von Manila mit. Zusammen mit der schwedischen Katze Snorrhus Mimosa beginnt er die Zucht "vom Orient".
1955 Um dieselbe Zeit beginnt die Abessinierzucht in den USA, neben anderen Züchtern vor allem durch Edna Field, Zwinger "Chota Li".
 1956Frau Helga Dietze erwirbt von Karen Schmid aus Schweden die Halbgeschwister "Snorrehus James" und "Snorrehus Juanita", die den Grundstein für ihre Zucht "von Memphis"bilden.
 1960In den Niederlanden beginnt um diese Zeit die Abessinierzucht unter der Federführung von Frau Falkene Röhrle, Zwinger "van Mariendaal", aus deren Zucht in der Folgezeit Tiere in aller Herren Länder gehen. - Im selben Jahr beginnt das Ehepaar Koch mit der Katze Aranka von Cirksena ihre Zucht mit dem Namen "von Amun". Aus den USA wird der Kater "Selenes Jett" importiert, aus dem Nachkommen wieder in die USA zurückgehen zu Edna Field (Chota Li) und Mrs. Snelling (Blue Iris).
 1962Frau Falkena erwirbt von Frau Dietze nach deren Zuchtbeendigung die berühmte Katze "Assunta von Ras-Dashan".
 1963Die Farbe Sorrel wird offiziell in Englang durch den GCCF anerkannt mit der Rassenummer 23a. - In Deutschland beginnte Frau Marta Krause mit der Katze "Nimba von Cirksena" (Züchterin Frau Linke, Friedburg) ihre Zucht "vom Friedenshain". Sie züchtet bis ins Jahr 1977.
1967 In einem Tierassyl in den USA entdeckt man den ersten langhaarigen Abessinier, einen Kater namens "George".
1970Zu Beginn der 70er Jahre sterben zahlreiche Abessinier an Leukose. In dieselbe Zeit fällt der Beginn der Zucht silberner Abessinier in England. - Frau Gabriele Scheidig bekommt aus der Zucht von Frau Krause die Katze Undine vom Friedenshain, mit der sie die Zucht unter dem Zwingernamen „von Equilo“ beginnt.

1972

 
Im Zwinger "Lynn-Lee" wird der erste vollständig langhaarige Wurf geboren. Mrs. Evelyn Mague gründet den SCCA, den Somali Cat Club of America. - In Deutschland beginnt Evelyn Liebhardt mit "Jessica von Equiloc" ihre Abessinierzucht "von der Malepartusburg" (später "Malepartus").
1973Die erste blaue Somali wird in den USA geboren.

1975

 
Die erste silberne Abessinier kommt in die Niederlande. - In Deutschland rufen Rita Stockbauer und Ingrid Filgraebe das "Abessinier- und Somali-Journal" ins Leben, das erste deutschsprachige Magazin für die beiden Rassen, aus dem 3 Jahre später die Interessengemeinschaft im 1. DEKZV e.V. hervorgeht.

1977

 
Die Somali wird anerkannt in der CFA. Anlässlich des Abyday (Abyclub Neocat) in Culemborg werden erstmals in den Niederlanden zwei Somalis ausgestellt durch Jutta Broisch aus Deutschland (Zwinger "vom Deutzer Castell"). 

1978

 
Gründung der ersten Abessinier- und Somali-Interessengemeinschaft in Deutschland im 1.DEKZV in Deutschland. Ende der 70er Jahre wird ebenfalls RASKAN gegründet, die Aby & Somali Vereinigung von Felikat in den Niederlanden. 
1979 Die silbernen Abessinier werden durch GCCF anerkannt. - In Deutschland stellen innerhalb der FIFe R. Stockbauer und E. Liebhardt  die ersten Somalis aus. - In den Niederlanden veranstaltet RASKAN die erste reine Abessinier- und Somaliausstellung. Über 120 Tiere der beiden Rassen nehmen teil.
1980Ende der 70er und in den 80er Jahren gelangen zunehmend Importtiere aus dne USA in die Abessinier- und Somaliszuchten in Europa, wie z.B. Selkhet's Santana, Selkhet's Sabru Indio, Essyx Esoterica, Sundance Talisman, Sundance Alove Note, Nepenthes Tquilla, Nepenthes Tramontane, Tausert's Papillon, Bastis Aby Ras-Cal, Bastis Papyrus, Foxtail's Star Trek, Foxtail's Little Missouri, Winer's Uerzig ... und viele, viele andere. Dadurch erhält die Zucht beider Rassen neue Impulse. Sie werden zunehmend populärer. -

In den 80er Jahren erlebt die Abessinierzucht in Europa eine Blütezeit mit regelmäßig großer Konkurrenz von oft 30 / 40 Tieren pro Show. Es ist dies die Zeit bekannter europäischer Zwinger, wie z.B.: Belphégor, Zula, Ravottersgaarde, v.d.Abbai, Fa-Ying, Galoubie Koschka, El Tigro, Seacloud, de Chambertin, Tybaertshof in den Niederlanden, Udindare, Wodan, Phillipsburg, Sauveterre, Chopiniana, vom Bent, Osiris Isis, Abakus, Rachodan, Cellani, El-Lux-Or, Fangorn und Volta in Deutschland, Fredenslund, Kianda, Marica, Sigiriya, Taco Villa und Sriwijaya in Dänemark, Mar-Oby, Chantebise und Nebmeluka in der Schweiz.

1981

 
Das Ehepaar van der Wijk, Zwinger "Benvenida", importiert die ersten Somalis in die Niederlande. - In den Niederlanden findet die zweite reine Abessinier- und Somalishow statt. Wieder kann man über 120 Tiere der beiden Rassen bewundern.
1982In der FIFe werden die Somalis anerkannt in den vier Farben wildfarben, sorrel, blau und fawn. Die Verpaarung mit Abessiniern wird erlaubt. Jungtiere solcher Verpaarungen erhalten zur Verdeutlichung ihres mischerbigen Status die Bezeichnung Abessinier Variant (Aby var).

1983

 
Die silbernenen Abessinier und Somalis werden in der FIFe anerkannt. - Auf der Grundlage eines Antrages von P.Stövesandt und I. Filgraebe erteilt die FIFe die Genehmigung für Verpaarungen zwischen Abessiniern und Somalis. Die kurzhaarigen Tiere solcher Verpaarungen erhalten den Zusatz "var" zur Farbnummer der Abessinier, alle langhaarigen werdne unter "Somali" registriert, nicht mehr unter "andere Langhaar".
1984 GCCF und CFA anerkennen die blauen Abessinier. - in der FIFe erfolgt die Anerkennung der silbernen Varietäten.

1985

 
Es entsteht erneutes Interess an den Niederlanden für die Zucht mit blauen Abessiniern durch den Import des australischen Katers "Nile Blueberry Pie".- In Deutschland findet in Hannover die erste Abessinier- und Somalisonderschau der Interessengemeinschaft im 1. DEKZV e.V. statt. 61 Tiere sind gemeldet, gekürt werden der wildfarbene Somalikater "Smiegel's Golden Chicago (Züchter P.Stövesandt, Besitzer I & H. Basse) zum Sieger der Sonderschau und der sorrelfarbene Kater "Kianda's Asterix" aus Dänemark (Züchter A. Kilde, Besitzer L. Rhymer Friis) als bester Abessinier. 
 1986 Durch vereinliche Zersplitterungen, zahllose neu gegründete Vereine und eine zunehmende Menge an kleinen und kleinsten Ausstellungen überall in Deutschland ab Ende der 80er Jahre bis heute werden die Konkurrenzen auf Ausstellungen immer kleiner, der Blick auf die Gesamtheit der Rasse immer schwerer.
1988Die erste Ausgabe von RAS (Rassekatzejournal für Abessinier und Somalis) erscheint Anfang des Jahres; Herausgeber und Redakton: Ingrid Filgraebe (Zwinger "Cellani"), Ursula Filgraebe (Zwinger "von Twerne"), Carmen Bleile-Kopra (Zwinger "Volta") und Hermann Schreiner (Zwinger "von der Linderhöhe").
1989In der CFA werden die fawnfarbenen Abessinier anerkannt.
1990 Auf dem Abyday (Abyclub Neocat) ist die erste Somali in sorrel-silber zu sehen.   
1991 Am 4. Mai wird der Rasseclub Somali Abessijn Nederland gegründet. 
1992Die fawnfarbenen Abessinier werden durch GCCF anerkannt. - Im März richtet der BEC e.V. innerhalb seiner Ausstellung in Bremen eine Abessinier- und Somali-Sonderschau aus. Es nehmen 83 Tiere dieser Rassen in allen Farben teil.
1993Anlässlich der Felikat-Show in Amsterdam sind 11 schwarz-silberne und 4 sorrel-silberne Somalis anwesend.
1998Anlässlich des 10jährigen Bestehens von RAS findet beim KFND e.V. eine Sonderschau für Abesssinier und Somalis statt. Es werden wieder über 80 Tierer der beiden Rassen gemeldet.
2001Im Januar können zur Neocatshow in Zusammenhang mit SAN 100 Somalis und Abessinier bewundert werden. 
2006 Am 9. April organisiert SAN einen "koppeldag" für Abessinier und Saomalis anlässlich des 15jährigen Bestehens in de Hild in Eemnes.
2007    RAS erscheint (vorerst) letztmals. Die Internetpräsenz von RAS besteht weiterhin.
2009Gemäß Mitgliederbeschluss wird der Aby & Somali Club im 1.DEKZV e.V. aufgelöst. Damit gibt es aktuell in Deutschland keine Interessengemeinschaft oder Vergleichbares für die beiden Rassen. Der Austausch der Züchter findet vielfach über das WWW statt. 

Die Zahl der auf Ausstellungen gezeigten Abessinier ist über die letzten 10 Jahre immer geringer geworden, obwohl es zahlreiche Züchter in Deutschland gibt. Der Grund dafür findet sich in der großen Menge an kleinen und größeren Vereinen und der immer größer werdenden Menge von Ausstellungen ... "man" stellt also lieber "vor der eigenen Haustür" aus, als zu fahren.

Auf eine größere Zahl von Abessiniern auch aus unterschiedlichen Ländern trifft man zunehmend auf den CFA-Shows, auf denen stets auch ein sehr kompetentes Richtergremium agiert.

2011Die holländische Abessinier- & Somali-Gemeinschaft von Felikat, RASKAN, erwägt, die Printform aufzugeben und statt dessen eine Internetplattform für den Austausch der Mitglieder und Leser ins Leben zu rufen. - Damit geht ein weiteres Stück gedruckte Abessinier- und Somaligeschichte ihrem Ende entgegen.   

2012  

Sonderschau in Fredericia (DK) / 1. Breed Best in Show für Abessinier!

Jyrak veranstaltet am 31.03 und 01.04.2012 in Fredericia in Dänemark ihre erste Abessinier-Sonderschau. Gut 50 Abessinier sind gemeldet. Sie erhalten eine eigene Best-in Sow-Wahl. - Die gezeigten Tiere sind von ausgezeichneter und einheitlicher Qualität. 

Am 18.08.2012 richtet die FiFe über ihren Mitgliedsverein Cats & Co. Company eine weitere Sonderschau für Abessinier aus, in die auch die Somalis eingebunden sind. Als besonderes Bonbon für die Züchter gibt es eine "Cattery-Klasse", in der interessierte Züchter mit wenigstens 3 Tieren ihrer Zucht um den Titel "Bester Zwinger" konkurrieren können. Daneben werden rassetypische Merkmale, wie "tufts", "Sohlenstreifen", "Look" und "Ticking" mit Sonderpreisen bedacht, und natürlich wird auch ein Sonderschausieger gekürt. 

 

Sonderschau für Abessinier und Somalis in Flensburg!

Es ist ein großes Jahr für Abessinier! Am 18. August 2012 veranstaltet Cats & Co. Company im Rahmen einer Internationalen Ausstellung eine Sonderschau für Abessinier und Somalis. Ich habe die Ehre, beide Rassen auf der Bühne vorstellen zu dürfen. Im Katalog gbit es einen ausführlichen Artikel über beide Rassen. Gemeldet waren 27 Abessinier und 11 Somalis

Vom Verein mit der Ausrichtung und Organisation der Sonderschau beauftragt, hatte ich unterschiedliche Wettbewerbe eingerichtet. So wurde aus entnsprechenden Richtervorschlägen die Beste Abessinier und die Beste Somali gekürt, aus diesen beiden sodann der Sieger der Sonderschau. - Daneben wurden jene Katzen prämiert, die die Rassecharakteristika (Bester Look, Beste Ohrpinsel, Beste Sohlenstreifen und Bestes Ticking) hervorragend verkörpern.

Last but not least hatte ich eine Sonderklasse "Bester Zwinger / Best Cattery" einrichten können. Hier konkurrierten Tiere mit demselben Zwingernamen gegeneinander.

Nachfolgend, so dass auch wieder einmal Namen ins Bewusstsein rücken, alle Sieger dieser Sonderschau im Einzelnen:

Nominiert wurden für bester Look bei den Abessiniern:

Luna-Ticks Happy On The Eye,
Aby n - geb. 19.02.2012
Z. + B. Marianne u. Lars Seifert-Thorsen – DK-Köge

Jean-Paul Belmondo D’Or PtiPrince*UA,
Aby a geb. 12.04.2012
Z. + B. I. Sorochenko – UA-Odessa

SP Tavi af Kharoum
Aby o – geb. 27.01.2005
Z: Floto/Clarin – B. Pia Slot – DK Risskov

Luna-Ticks’s Fine By Me
Aby p – geb. 09.11.2010
Z. + B. Marianne u. Lars Seifert-Thorsen – DK-Köge

Gewinner: Jean-Paul Belmondo D’Or PtiPrince*UA

Nominiert wurden für bester Look bei den Somalis:

GIP+SC FIN*Kharn-Ka Jewel of Blues, DVM
Som n – geb. 06.07.2007
Z. J. Heikanen – B. Pirjo Kiviniemi, FI-Vantaa

Nadim von Gulda
Som a - 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Loretta von Gulda
Som p – geb. 13.10.2011
Z. D. Güldenpfennig - B: Ute Mombartz, DE-Vettweiß

Gewinner: GIP+SC FIN*Kharn-Ka Jewel of Blues, DVM

Nominiert wurden für bestes Ticking bei den Abessiniern:

CH Nicolas Cage MAGIE MAU*RO
Aby n – geb. 24.06.2011
Z. + B. I. Sorochenko – UA-Odessa

CH Faby-Cats Batrix
Aby a – geb. 13.01.2009
Z. + B. Mette u. Sören Fabricius, DK-Odense

GIP+EC Kalahari af Khartoum
Aby o – geb. 01.04.2007
Z: Floto/Clarin – B. Pia Slot – DK Risskov

Reverdy D'Or PtitPrince*UA
Aby p – geb. 26.02.2011
Z. + B. I. Shcherbakova, UA-Odessa

Gewinner: CH Nicolas Cage MAGIE MAU*RO

Nominiert wurden für bestes Ticking bei den Somalis:

GIP+SC FIN*Kharn-Ka Jewel of Blues, DVM
Som n – geb. 06.07.2007
Z. J. Heikanen – B. Pirjo Kiviniemi, FI-Vantaa

Nails von Gulda
Som a - 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Loretta von Gulda
Som p – geb. 13.10.2011
Z. D. Güldenpfennig - B: Ute Mombartz, DE-Vettweiß

Gewinner: GIP+SC FIN*Kharn-Ka Jewel of Blues, DVM

Nominiert wurden für beste Ohrpinsel bei den Abessiniern:

Ch. Cellani Cupra Lanathi
Aby o – geb. 18.04.201
Z. + B. Ingrid Filgraebe – DE-Berlin

Gewinner: Ch. Cellani Cupra Lanathi

Nominiert wurden für beste Ohrpinsel bei den Somalis:

Nadim von Gulda
Som a - 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Franz Eira jun. von Gulda
Som o – geb. 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Loretta von Gulda
Som p – geb. 13.10.2011
Z. D. Güldenpfennig - B: Ute Mombartz, DE-Vettweiß

Gewinner: Nadim von Gulda

Nominiert wurden für beste Sohlenstreifen bei den Abessiniern:

SC+SP+WW09+SW08 Iah-Ra Osiris, DSM, DVM,
Aby n – geb. 07.04.2005
Z. G. Andersen – B. Pia Slot, DK-Risskov

CH Faby-Cats Batrix
Aby a – geb. 13.01.2009
Z. + B. Mette u. Sören Fabricius, DK-Odense

SP Tavi af Kharoum
Aby o – geb. 27.01.2005
Z: Floto/Clarin – B. Pia Slot – DK Risskov

Reverdy D'Or PtitPrince*UA
Aby p – geb. 26.02.2011
Z. + B. I. Shcherbakova, UA-Odessa

Gewinner: SC+SP+WW09+SW08 Iah-Ra Osiris, DSM, DVM,

Nominiert wurden für beste Sohlenstreifen bei den Somalis:

GIP+SC FIN*Kharn-Ka Jewel of Blues, DVM
Som n – geb. 06.07.2007
Z. J. Heikanen – B. Pirjo Kiviniemi, FI-Vantaa

Nadim von Gulda
Som a - 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Loretta von Gulda
Som p – geb. 13.10.2011
Z. D. Güldenpfennig - B: Ute Mombartz, DE-Vettweiß

Gewinner: GIP+SC FIN*Kharn-Ka Jewel of Blues, DVM

Für die beste Abessinier bzw. Somali wurden nominiert:

CH Nicolas Cage MAGIE MAU*RO
Aby n – geb. 24.06.2011
Z. + B. I. Sorochenko – UA-Odessa

Reverdy D'Or PtitPrince*UA
Aby p – geb. 26.02.2011
Z. + B. I. Shcherbakova, UA-Odessa

IC FI*Kharn-Ka Your Choice, JW
Som n - 22.05.2011
Z. + B. Jaana Heikanen - FI-Espoo

Nadim von Gulda
Som a - 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Franz Eira jun. von Gulda
Som o – geb. 17.02.2012
Z. + B. Daniela Güldenpfennig, DE-Ribnitz-Damgarten

Loretta von Gulda
Som p – geb. 13.10.2011
Z. D. Güldenpfennig - B: Ute Mombartz, DE-Vettweiß

Beste Aby: Reverdy D'Or PtitPrince*UA – Aby p
Beste Somali: IC FI*Kharn-Ka Your Choice, JW – Som n
Best of all / Sieger der Sonderschau: Reverdy D'Or PtitPrince*UA – Aby p

Sieger der "Zwingerklasse" / Cattery Class:
Cattery Luna-Tick, Dänemark
2013 Erneut ist es bei der Jyrak-Ausstellung in Fredericia möglich, eine eigene Breed Best in Show für Abessinier zu veranstalten. Hierfür müssen laut FIFe-Reglement wenigstens 50 Katzen der Rasse anwesend sein und darüberhinaus weitere 50 Tiere anderer Rassen und in derselben Kategorie. 

... Ein kleiner Abriss von Gewesenem ...  problemlos jederzeit erweiterbar!

Ingrid Filgraebe - Cellani Abessinier Cattery in Berlin